www.sportwettentippen.com - Fußballwetten, Buchmacher und Wettquoten

Abraham gegen Lihaug Favorit bei den Box-Buchmachern

Abraham-Lihaug QuotenKampf im Super-Mittelgewicht: Arthur Abraham gegen Tim-Robin Lihaug klarer Favorit

Nach seiner einstimmigen Niederlage nach Punkten im April gegen den Mexikaner Gilberto Ramírez und dem damit verbundenen Verlust seines WM-Titels steigt Arthur Abraham am 16. Juli erstmals wieder in den Ring.

Arthur Abraham – Tim-Robin Lihaug Quoten !

Sein 13 Jahre jüngerer Kontrahent steht noch am Anfang seiner Karriere und wird alles daran setzen, um sich mit einem Triumph gegen einen renommierten Boxer wie Abraham einen Namen zu machen. Beim Quotenvergleich mussten wir feststellen, dass leider zur Zeit nicht viele Box-Buchmacher Quoten zu diesem Fight anbieten.

Abraham gegen Lihaug Quoten

Trotz des bescheidenen Auftritts in Las Vegas gegen Ramirez sehen die Buchmacher den Kampf als relative klare Angelegenheit für Abraham an. Für Wetten auf einen Sieg des Routiniers ist die von Bet-at-Home offerierte 1,05 schon die beste Quote, während bei Bwin für Tipps auf Lihaug der 10,50-fache Einsatz drin ist. Wer an ein im Boxen generell wenig wahrscheinliches Unentschieden glaubt, erhält die Top-Quote 36,0 ebenfalls bei Bwin.

2-Weg-Quoten Abraham – Lihaug

Eine Wettalternative dazu ist ein Tipp mit der Option Draw No Bet bzw. eine Zwei-Weg-Wette, bei der im Falle eines Unentschiedens der Einsatz zurückbezahlt wird. In diesem Fall bieten mit Betsafe, Betsson und Betvictor drei Buchmacher die beste Quote 1,04 für Box-Wetten auf Abraham. Betvictor liegt zudem im Quotenvergleich für Wetten auf Lihaug mit der 10,0 vorne.

Arthur Abraham

Abraham ist nicht nur 13 Jahre älter, sondern natürlich auch deutlich erfahrener. Für den gebürtigen Armenier sind 49 Fights notiert. 44 davon entschied Abraham für sich, 29 durch K.o. – allerdings stehen seit April auch schon fünf Niederlagen zu Buche, die Abraham alle in den letzten sechs Jahren kassierte, nachdem er seine ersten 31 Kämpfe allesamt gewonnen hatte. Nicht zuletzt deshalb sieht Promoter Kalle Sauerland den Routinier auch “am Scheideweg“. Eine überraschende Niederlage gegen Außenseiter Tim Robin Lihaug könnte gleichbedeutend mit dem Ende von Abrahams Karriere auf der ganz großen Bühne sein.

Dazu will es der Wahl-Berliner aber nicht kommen lassen, der sich nach offen ausgetragenen Differenzen im Nachgang zur Niederlage gegen Ramirez doch wieder mit seinem Trainer Ulli Wegner zusammengerauft hat. Und Wegner hat die Zügel in den letzten Wochen noch einmal angezogen. Weil die Fitness Abrahams offenbar zu wünschen übrig ließ, wurde sogar auf die Reise zur einer Pressekonferenz im Vorfeld des Kampfes verzichtet, um stattdessen zu trainieren. In der Berliner Max-Schmeling-Halle tritt der 36-Jährige nun gegen den Norweger Tim-Robin Lihaug an und will beweisen, das er noch lange nicht zum alten Eisen zu gehören.

Tim-Robin Lihaug

Lihaug feierte seine Kampfpremiere außerhalb von Skandinavien. Alle bisherigen Kämpfe des Norwegers fanden in seiner Heimat sowie in Finnland und Dänemark statt. Die bisherige Bilanz des Youngsters liest sich dabei durchaus bemerkenswert, verlor Lihaug von 16 Kämpfen als Profi doch nur einen und feierte 15 Siege, acht davon vorzeitig durch K.o. seines Gegners. Allerdings war unter den bisherigen Rivalen auch noch keine wirkliche Herausforderung, sodass man nun gespannt sein darf, wie sich Lihaug auf deutlich größerer Bühne schlägt.

Der Box-Kampf zwischen Abraham und Lihaug wird von Sat 1 live übertragen. Zu sehen ist der Fight nicht nur im Fernsehen, sondern auch im kostenlosen Live-Stream auf ran.de.