www.sportwettentippen.com - Fußballwetten, Buchmacher und Wettquoten

Povetkin vs Rahman: Live Boxwetten zum Titelkampf

Live Boxen: WBA-Titel Quoten mit Alexander Povetkin gegen Hasim Rahman – Titelkampf um den WBA-Gürtel im Schwergewicht

Die Boxfreunde in Hamburg dürfen sich am 29. September in der Alsterdorfer Sporthalle auf einen sehr unterhaltsamen Abend mit insgesamt drei Box-Kämpfen einstellen. Im Hauptkampf trifft Schwergewichtsweltmeister Alexander Povetkin aus Russland auf den US-Amerikaner Hasim Rahman und will seinen Weltmeistertitel des WBA-Verbands verteidigen. Zugleich würde Povetkin im Fall eines Sieges zum Pflichtherausforderer für Wladimir Klitschko werden und könnte dann im Sommer 2013 gegen den WBA-Champion antreten.

Povetkin – Rahman Boxwetten live zum Titelkampf !

Betrachtet man die Wettquoten der Box-Buchmacher für den Kampf Powektin gegen Rahman dürfte dieser eine relativ einseitige Angelegenheit werden. So bieten Bwin, Interwetten und Bet-at-Home lediglich die Quote 1,07 für einen Sieg des Russen und liegen damit noch über Sportingbet, das für diesen Fall nur die Boxquote 1,05 offeriert. Auf der anderen Seite bietet Sportingbet mit 10,0 die Top-Quote für einen Sieg von Hasim „The Rock“ Rahman, während die restlichen großen Wettanbieter zwischen 7,50 (Interwetten) und 8,80 (Bwin) liegen.

Beste Boxquoten Povetkin gegen Rahman, WBA Schwergewicht:
Siegquoten Alexander Povetkin: 1,07 beim Wettanbieter Ladbrokes-Boxwetten
Boxwetten auf ein Remise: 34-fach von Bet-at-home-Sportwetten
Gewinnquoten Hasim Rahman: 10,00 Sieg-Quote vom Wettanbüro Sportingbet

Neben den 3-Weg-Quoten auf Sieg und Niederlage durch K.O., Punkten oder Disqualifikation, kann man seine Wettquoten noch verbessern, wenn man die genaue Runde kennt in der der Boxkampf beendet wird. Diese Rundenwetten werden neben den Siegwetten von allen Wettbüros wie Ladbrokes, Bet365, Bwin, Mybet, Oddset und Interwetten angeboten.

Während Povetkin, der vom Boulevard gerne als “russischer Ritter“ bezeichnet wird und in 24 Kämpfen bei 16 vorzeitigen Siegen noch ungeschlagen ist, erstmals gegen einen der Klitschko-Brüder antreten würde, hat Rahman bereits ein einschlägiges Box-Erlebnis hinter sich gebracht. Im Dezember 2008 unterlag der heute 39-Jährige, der sich einst WBC- und IBF-Weltmeister im Boxen nennen durfte, Wladimir Klitschko in der siebten Runde per technischem K.o. und hat folglich keine allzu guten Erinnerungen.

Anders als der vom renommierten Kostya Tszyu trainierte Povetkin, der sich im Vorfeld mit markigen Sprüchen zurückhielt, kündigte Rahman an, den anstehenden Boxkampf per K.o. gewinnen zu wollen. Ob der ehemalige Bezwinger von Lennox Lewis diesen Worten gerecht werden kann, wird man am Samstagabend in Hamburg sehen, wo die Sympathien der Zuschauer in der Alsterdorfer Sporthalle relativ gleich verteilt sein dürften.

Der Fight Alexander Povetkin gegen Hasim Rahman wird ab 22.15 Uhr am Samstag live in der ARD übertragen. Am gleichen Abend boxen ebenfalls im Schwergewicht um den EBU-Titel Kubrat Pulew (BUL) und Alexander Ustinow (RUS).